Projekt: Spielen ist wichtige Form des kindlichen Lernens

Zurück

Spielen bedeutet Spaß und Lernen zugleich. Dieser Ansicht sind Sprachheilpädagogin Tanja Filthaut und Christiane Lohmann, Konrektorin der Albert-Schweitzer Schule im Lahrfeld. Die beiden Pädagoginnen haben daher kurzerhand eine eigene Spielesammlung veröffentlicht, die Kindergartenkindern den Übergang in die Grundschule erleichtern soll.

Die kindgerechten Illustrationen in der Sammlung stammen von der Abiturientin Frances Camen. Zusammen mit der kunstbegabten Unterstützerin entstanden vier Spiele, mit denen die Kinder den Spracherwerb und den Sprachrhythmus des Deutschen besser verinnerlichen können.

Die Spielesammlung bietet dafür Spielfelder und Vorlagen zum Ausschneiden. So sind beispielsweise aufgemalte Blumen mit jeweils einem Wort beschriftet. Aufgabe der Kinder ist es dann, den Blumen die losen und ebenfalls beschrifteten Blütenblätter zuzuordnen, mit dem Ziel, passende Reime zu finden. So gehört das Blatt „Fluss“ zur Blume mit der Aufschrift „Nuss“.

Tanja Filthaut bezeichnet die Sammlung als eine „Renaissance des Regelspiels“. Gerade dieser Art von Spiel, in dem die Spielenden ein festes Ziel verfolgen, solle wieder mehr Aufmerksamkeit zukommen. Regelspiele helfen ungemein dabei, Kompetenzen zu lernen, die für die Schule notwendig seien, erklärt die Sprachtherapeutin.

Wie bereits im Vorwort der Sammlung erwähnt, sei diese nach dem Motto „Spiel mit deinem Kind“ konzipiert. Hier finden sich weitere Tipps für Eltern und Erzieher zur optimalen Anwendung, sagt Christiane Lohmann.

Kooperation mit Zukunft
Entstanden sei die Kooperation mit der Konrektorin durch Tanja Filthauts Tätigkeiten als Förderkraft der Grundschule am Lahrfeld. Die Sprachheilpädagogin war auch diejenige, die den Kontakt zu Frances Camen herstellte, die bereits einen Malwettbewerb gewinnen konnte.

Die illustrierte Spielesammlung der drei Frauen sei schon bei einem Testlauf an der Albert-Schweitzer-Schule sehr gut angekommen. Aufgrund der positiven Resonanz seien noch weitere Projekte in Zusammenarbeit geplant. „Wir sind nicht im Stillstand“, erklärt Tanja Filthaut.

Interessierte können sich die Spielesammlung kostenlos als PDF-Datei auf der Website der Albert-Schweitzer-Schule sowie auf www.sprachtherapie-menden.de unter "Tipps+Downloads" herunterladen.

(Artikel vom 23.03.16 auf derwesten.de)

Blumen-Puzzle

Zurück