Hygiene und Schutz am Arbeitsplatz

Zurück

Am Dienstag, den 28.08.2018 war Frau Regina Bilstein, Krankenschwester und Hygienefachkraft der Lungenklinik Paracelsus Klinik Hemer, bei uns zu Gast, um einen Vortag zum Thema „Hygiene“ zu halten. Als Sprachtherapeutinnen arbeiten wir ständig mit „Risikogruppen“ zusammen, also mit kleinen und großen Menschen, die z.B. sehr häufig Infektionskrankheiten haben oder Infektionen übertragen. Das erste Fazit von Frau Bilstein war somit, dass Hygienemaßnahmen zunächst einmal für uns als Team wichtig sind, um uns und unsere Gesundheit und somit auch Arbeitskraft zu schützen. 
Die wichtigsten und einfachsten Maßnahmen sind ganz simpel das regelmäßige Händewaschen und die Händedesinfektion, denn in 80% aller Fälle werden Erreger über die Hände übertragen. 
Aus diesem Grund haben wir auch schon seit mehreren Jahren ein professionelles Händedesinfektionsgerät im Wartebereich installiert. Dabei ist es sehr wichtig, dass die Eltern den Gebrauch begleiten: Für unsere Kleinen reicht es völlig, wenn sie einmal mit den Händen unter das Gerät gehen und dann aber die Flüssigkeit intensiv in den Händen und auch in den Fingerzwischenräumen verreiben.
Auch das Händewaschen vor der Therapie ist eine große Hilfe!

  Händewaschen
hYgienisch sauber aber nicht steril
  Gesundheit schützen
   Infektionen vermeiden
   Erreger beseitigen
   Natur beachten
   Eigene Abwehr stärken

Zurück